Porträts kannst du überall fotografieren

Anna kenne ich jetzt schon über 10 Jahre und ich habe schon einige Shootings in dieser Zeit mit ihr gemacht. Ende 2019 kam Anna auf mich zu und fragte mich „Kannst du die bilder von meiner Schwangerschaft bitte machen.?“ Ich fühlte mich sehr geehrt, da solch ein Shooting von einem Menschen, welchen ich schon lange kenne, etwas ganz besonderes ist.

Die nächste Frage von Anna war „Wo sollen wir die Bilder machen?“ Ich antwortete ihr „Bei euch zuhause.“ Sie war zuerst verwundert und es kamen Sachen wie „Meinst Du das geht? Bei uns ist es nicht so mega groß. Da steht ja auch überall was und wir haben nicht die nötigen freien Wände.“ Ich sagte Anna, sie möge bitte wie all die Jahre Vertrauen zu mir haben. Ich würde es schon machen, dass es aussieht.

Der Grund war für mich die Bilder bei Anna und Pät zuhause zu machen, weil Anna sich dort am wohlsten fühlt und sich komplett öffnenkann. Die Umgebung hat einen großen Einfluss auf den zu porträtierenden Menschen und ich wusste, Anna wird genau den Ausdruck haben , welchen wir auf den Bildern später haben wollten.

Die Wohnung war für mich kein Hindernis. Ich kann auch mit dem arbeiten was mir zur Verfügung steht. Anna stand an aller erster Stelle bei dem Shooting. Der Spot war nur schmückendes Beiwerk um Anna einen Rahmen zu geben und um dem Bild mehr Natürlichkeit zu geben.

Ich versuche es bei meinen Shootings so einfach wie möglich zu gestalten, damit ich mich absolut auf den Menschen fokussieren und einstellen kann. Daher hatte ich hier auch nur ein Dauerlicht mit einer Softbox dabei, welches ich bei Bedarf schnell und ohne großen Zeitaufwand einsetzen konnte.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.