Neue Tanzbilder mit der Tänzerin Ronja Frizen

Mit der Tänzerin Ronja Frizen war eine Fotosession an einem See geplant. Bestenfalls blauer Himmel und Sonne. Ich wusste genau wann zu welcher Uhrzeit die Sonne wo steht. Zur geplanten Zeit wäre der Stand der Sonne genau richtig gewesen.

Ja ich schreibe “wäre” weil die Wettervorhersage nicht passte und wir einen grauen Himmel hatten. Als wir dort ankamen wurden wir auch direkt zu Beginn von einer heftigen Regenschauer überrascht. Zum Glück konnten wir uns unterstellen und vor dem Regen schützen.

Nach ein paar Minuten war der Regenschauer für´s erste vorbei und wir konnten direkt mit der Session starten. Ronja zog sich das erste Outfit an, ein Tanzkleid und los ging es. Später wurden wir immer wieder mal von weiteren Schauern überrascht, aber zu unseren Gunsten dauerten sie nie lange.

Die Bucht an dem See war voll mit abgeholzten Bäumen. So war es nicht geplant. Ich wollte eine freie Bucht haben in welcher sich Ronja frei bewegen kann. Ich mag es, lieber Menschen zu fotografieren welche sich bewegen und nicht wie festgefroren da stehen. Also bauten wir die neue Umgebung mit in die Bilder. Schau mal auf das erste Bild, auf was für einem dünnen Ast Ronja sich dort bewegt.

Zum Schluss hin durfte es dann für Ronja richtig nass werden. Wir haben die Spiegelungen des Sees für einige Bilder genutzt. Herrlich!

Ich war trotz des Regens, der Wolken und der abgeholzten Bäume sehr zufrieden mit den Bildern welche wir an diesem Tag gemacht haben. Ich solchen Fällen denke ich “Es hat alles so sein sollen .”

Ein paar Bilder möchte ich Euch nun gerne zeigen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.