Mein Shooting mit Julia

Mit Julia hatte ich in diesem Jahr mein erstes Shooting. Wir kannten uns vorher nicht und hatten uns bezüglich des Shooting schriftlich ausgetauscht.

Solche Shootings sind  sehr spannend für mich. Da ich den Menschen erst im Shooting kennen lerne.

Ich bin vor jedem Shooting noch aufgeregt. Zu vergleichen mit Lampenfieber bei Schauspielern. Hoffentlich bleibt mir dies lange erhalten. Mit einer abgestumpften Routine möchte ich nicht fotografieren.

Dieses Lampenfieber kommt daher, weil ich so gespannt bin wie das Shooting laufen wird. Lässt der Mensch mich hinter seine Fassade schauen? Werde ich die Seele auf die Bilder bekommen? Wie ist der Mensch drauf? Es hängt von vielen Dingen ab welche man nicht planen kann. Egal ob ich den Menschen kenne oder nicht. Genau das macht es so spanned für mich.

Julia hatte einige Zeit vor dem Shooting einen schweren, persönlichen Schicksalsschlag. Daher hatten wir das Shooting verschoben. Bis sie mich anschrieb, dass sie soweit sei.

Mit Julia hatte ich eine tolle Zeit und es hat mir sehr viel bedeutet die Bilder in dieser Zeit von ihr  machen zu dürfen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.